Loading Events
  • This event has passed.

Sign up HERE!

This event takes place in German.

Liberales Institut
Rennweg 42
8001 Zürich, Schweiz
Tel.: +41 (0)44 364 16 66
Fax: +41 (0)44 364 16 69
libinst@libinst.ch
www.libinst.ch

Einladung

LI-Konferenz

Das Liberale Institut in Zusammenarbeit mit der Free Market Road Show lädt ein zur Konferenz

«Die Welt nach Brexit und Trump»

Die Entscheidung Grossbritanniens, die EU zu verlassen, kam entgegen aller Erwartungen der europäischen politischen Eliten und der Massenmedien. Der von diesen Akteuren prognostizierte Absturz Grossbritanniens blieb jedoch aus. Nichtsdestotrotz stellt sich nun die Frage, ob sich das Land ausserhalb der EU zu einem dynamischeren, offeneren und freieren Standort entwickelt, oder ob Demagogie und Staatsinterventionismus obsiegen. Ähnlich überraschend wie der Brexit war für die politische Eliten und die Medienschaffenden die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten. Einige erkennen darin einen sich abzeichnenden globalen Aufstandes der Massen gegen die Eliten. Trifft diese Analyse zu? Werden diese Entwicklungen zu mehr Freiheit und Systemwettbewerb führen? Oder bergen sie eher die Gefahr eines neuen nationalistischen Wohlfahrtsetatismus?

Schedule

Registrierung

18:00 – 18:30

Begrüßung

18:30 – 18:40

  • Pierre Bessard (Direktor und Mitglied des Stiftungsrates, Liberales Institut)
  • Barbara Kolm (Präsident des Friedrich A. v. Hayek Institut und Direktor des Austrian Economics Center

Keynote 1 – (Un)Gerechte Bewegungen

18:40 – 19:00

Dagmar Schulze Heuling (Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie, Universität Bonn)

Keynote 2 – Die Zukunft der freihändlerischen Globalisierung

19:00 – 19:20

Prinz Michael von und zu Liechtenstein (Gründer und Vorsitzender der Geopolitical Information Service AG und Präsident der European Centre of Austrian Economics Foundation)

Diskussion

Time: 19:20 – 19:50
Moderator: Pierre Bessard (Direktor und Mitglied des Stiftungsrates, Liberales Institut)
Diskutanten:

  • Dagmar Schulze Heuling (Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie, Universität Bonn)
  • Prinz Michael von und zu Liechtenstein (Gründer und Vorsitzender der Geopolitical Information Service AG und Präsident der European Centre of Austrian Economics Foundation)

Schlusswort

19:50 – 20:00

Pierre Bessard (Direktor und Mitglied des Stiftungsrates, Liberales Institut)

Apéro

20:00 – 21:30

Local partners

Sponsors